Körbchen / Tag Archive: Hund

Tag Archive: Hund

Was ist Barf?

ein Haufen Gulasch

Barf, Barfen oder auch Rohfütterung – dieser Trend in der Hundeernährung hat viele Namen. Wie man es auch nennen mag, bei dieser Art der Fütterung steht eine gesunde, naturnahe Ernährung des Hundes im Mittelpunkt. Da beginnt aber schon das Problem einer Definition, denn „naturnah“ bedeutet für jeden etwas anderes. Manche …

Weiterlesen »

Wieso hat mein Hund Mundgeruch?

Ein Blick in den Fang eines Hundes

Wenn ein Hund plötzlich etwas unangenehm aus dem Fang riecht, kann das viele Ursachen haben. Manche sind eher harmlos, andere sollten Sie beim Tierarzt genauer abklären lassen. In diesem Artikel finden Sie eine Übersicht möglicher Ursachen für Mundgeruch bei Hunden, die allerdings keine Diagnose durch einen Fachmann ersetzen. Mundgeruch durch …

Weiterlesen »

Barf-Irrtümer

neugieriger Hund

Barfen ist nicht jedermanns Sache. Dafür habe ich durchaus Verständnis. Leider kommen mir aber hin und wieder Gerüchte zu Ohr, was das Barfen angeblich mit dem Hund anrichte. Manche Hundehalter, die ich zufällig beim Spaziergang treffe, sind sogar richtig gehend entsetzt, wenn das Thema Futter aufkommt und ich sage: „Mein …

Weiterlesen »

Die neue Seite ist da!

Feuerwerk

Ein herzliches Hallo an alle Leser von vitaler-hund.de! Sicher ist dem ein oder anderen aufgefallen, dass es in letzter Zeit keine neuen Artikel gab. Das liegt daran, dass wir die Seite komplett überarbeitet haben. Es gibt ein neues Design, viele neue Funktionen und nicht zuletzt haben wir alle Artikel komplett …

Weiterlesen »

Trockenfutter

ein Haufen Trockenfutter

Inzwi­schen ist eine sehr große Auswahl an Tro­cken­fut­tern erhält­lich. Es gibt gebackenes Futter, Futter aus dem Extruder, halbfeuchte und kaltgepresste Sorten. Als besonders schonend für die Nährstoffe zubereitet gelten halbfeuchte und kaltgepresste Sorten. Die Extrudersorten genießen den schlechtesten Ruf. Das so behandelte Futter nimmt kaum noch Feuchtigkeit auf und kann …

Weiterlesen »

Nassfutter

Nassfutter in einer Schüssel

Beim Nassfutter gibt es Allein- und Ergänzungsfuttermittel. Alleinfuttermittel sind jene Sorten, die in sich ausgewogen sind. Bekommt der Hund solches Futter, ist er mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt. Ergänzungsfuttermittel erfüllen diesen Anspruch nicht. Mit ihnen allein ist der Hund nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt. Das Futter muss dann also entsprechend …

Weiterlesen »

Was darf mein Hund nicht fressen?

Schokolade

Die meisten Lebensmittel, die wir Menschen bedenkenlos essen können, dürfen auch unsere Hunde fressen. Eine ausführliche Liste hierzu finden Sie in unserem Artikel Was darf mein Hund fressen? Selten sind hingegen die Lebensmittel, die für einen Hund tödlich sein können, beson­ders wenn es um grö­ße­re Hunde geht. Denn die tödliche …

Weiterlesen »

Was darf mein Hund fressen?

bettelnder Hund

Was darf mein Hund fressen, was ist giftig für ihn? Diese Frage beschäftigt jeden Hundehalter irgendwann einmal. Die Anzahl an Lebensmitteln, die Hunde nicht fressen dürfen, ist recht überschaubar. Es handelt sich um die meist bereits bekannten „Feinde“ in der Hundeernährung: Schokolade, Trauben, Zwiebeln und Co. Außerdem sind Rauschmittel wie …

Weiterlesen »

Mein Hund hat eine Schilddrüsenüberfunktion – was ist das?

ein aktiver Hund als Sinnbild für die Schilddrüsenüberfunktion

Die Schild­drüse (Thy­reo­idea) ist im Wesent­li­chen für die Pro­duk­tion zweier Hormone ver­ant­wort­lich: Thy­ro­xin (T4) und Tri­jod­thy­ronin (T3). Während eine Unter­funk­tion (Hypo­thy­reose) bei Hunden öfter vor­kommt, ist eine Über­funk­tion (Hyper­thy­reose) eher selten. Sie ent­steht meist nur, wenn eine tumo­röse Erkran­kung der Schild­drüse vor­liegt. Was passiert bei einer Schilddrüsenüberfunktion? Die Schild­drü­sen­hor­mone sind …

Weiterlesen »

Mein Hund hat eine Schilddrüsenunterfunktion – was ist das?

ein müder Hund als Sinnbild für die Schilddrüsenunterfunktion

Eine Schild­drü­sen­un­ter­funk­tion (Hypo­thy­reose) ist beim Hund schwer zu dia­gnos­ti­zie­ren. Es gibt kein einheitliches Krankheitsbild, keine eindeutig spezifischen Symptome. Stump­fes, lichtes Fell, tro­ckene Haut, Haut­ir­ri­ta­tio­nen, Fres­sun­lust oder auch starker Hunger, Müdig­keit, Unlust, Gewichts­zu­nahme, Ohr­ent­zün­dun­gen, Magen-Darm-Beschwer­den, ver­lang­sam­ter Herz­schlag, Blut­ar­mut – die Anzei­chen vari­ie­ren leider stark und lassen sich kaum auf einen ein­heit­li­chen Nenner …

Weiterlesen »

Mein Hund hat Leishmaniose – was ist das?

eine Sandmücke

Die Leish­ma­niose ist eine Infek­ti­ons­krank­heit, die von Blutparasiten, den sogenannten Leishmanien, ausgelöst wird. Es handelt sich um eine Zoonose. Das heißt, sie kann von infizierten Hunden auf den Menschen übertragen werden (und anders herum). Ursprüng­lich trat die Leishmaniose nur in wär­me­ren, süd­li­chen Ländern auf. Sie wird nämlich von der Sand­mü­cke …

Weiterlesen »

Mein Hund hat die Herzwurmkrankheit – was ist das?

eine Tigermücke als Sinnbild

Als Herz­wurm­krank­heit oder auch Diro­fi­la­riose bezeichnet man einen para­si­tä­ren Befall mit Diro­fi­la­ria immitis, also Herz­wür­mern. Sie werden über einen Zwi­schen­wirt, bevor­zugt Mücken, über­tra­gen. Die Mücke über­trägt dabei nicht den fer­ti­gen Wurm, sondern ledig­lich die Larve. Die wiederum entwickelt sich erst im Hund. Sie dringt in die Gefäße und damit in …

Weiterlesen »

Mein Hund hat Hepatozoonose – was ist das?

ein Fang eines Hundes als Sinnbild für das Verschlucken einer Zecke

Die Hepa­to­zoo­nose wird in Europa durch den Erreger Hepa­to­zoon canis her­vor­ge­ru­fen. Es handelt sich um eine para­si­täre Infek­ti­ons­krank­heit, die zu den Mittelmeerkrankheiten zählt. Sie wird durch Zecken übertragen, allerdings nicht durch deren Biss. Hunde stecken sich an, wenn sie eine Zecke zerbeißen oder verschlucken. Träger des Hepa­to­zoon canis sind Zecken der …

Weiterlesen »

Mein Hund hat Anaplasmose – was ist das?

eine vollgesogene Zecke auf einem Blatt

Die Canine Ana­plas­mose ist eine von Zecken über­tra­gene Mit­tel­meer­krank­heit. Der gemeine Holz­bock (Ixodes ricinus) über­trägt die Bak­te­rien der Gattung Ana­plasma – genauer Ana­plasma pha­go­cy­to­p­hilum – auf den Hund. Wenn sie im Blut angelangt sind, greifen sie einen Teil die Gra­nu­lo­zy­ten (weiße Blutkörperchen) an. Denn die Bakterien ver­meh­ren sich in den …

Weiterlesen »

Mein Hund hat Ehrlichiose – was ist das?

eine Zecke auf einem Blatt

Die Ehrlichiose ist eine Infektionskrankheit. Sie wird von dem Bakterium Ehrlichia canis hervorgerufen. Übertragen wird das Bakterium von Zecken der Gattung Rhip­i­ce­pha­lus san­gui­n­eus (Braune Hun­de­ze­cke). Diese Zecken fühlen sich bei warmem bis mildem Klima wohl. Aus diesem Grund tritt die Krank­heit am häu­figs­ten in ent­spre­chen­den Gebie­ten wie der Mit­tel­meer­re­gion, aber auch …

Weiterlesen »

Mein Hund hat Babesiose – was ist das?

eine vollgesogene Zecke

Zecken können nicht nur die in Deutsch­land bekannte Bor­re­liose über­tra­gen, sondern auch die Babe­siose. Dabei handelt es sich um eine typische Mittelmeerkrankheit. Ursprüng­lich waren nur Hunde aus süd­li­chen Ländern davon betrof­fen. Inzwi­schen tritt die Erkran­kung auch in Mit­tel­eu­ropa auf. Die Babesiose wird auch Hunde-Malaria oder Piro­plas­mose genannt. Ausgelöst wird die Babesiose …

Weiterlesen »

Mein Hund hat ED – was ist das?

die Vorderhand eines Hundes

ED ist die Abkürzung für Ell­bo­gen­ge­lenk­dys­pla­sie. Dabei handelt es sich um eine Krankheit, die das Ell­bo­gen­ge­lenke der Vor­der­beine betrifft. Die Aus­prä­gung kann unter­schied­lich stark sein, ebenso die Sym­ptome. Die Ell­bo­gen­ge­lenk­dys­pla­sie beim Hund ist erblich bedingt und kann durch äußere Fak­to­ren wie starke oder falsche Belas­tung, schnel­les Wachs­tum oder falsche Ernäh­rung …

Weiterlesen »