Körbchen / Blog / Erfahrungsberichte / Erfahrungsbericht: RelaxoPet gegen Silvesterangst beim Hund
das RelaxoPet oder auch RelaxoDog 2.0

Erfahrungsbericht: RelaxoPet gegen Silvesterangst beim Hund

Silvester ist für manche Hundehalter ein jährlicher Albtraum. Ich gehöre zu dieser Sorte. Mein Hund hat Angst vor dem Knallen, will abends nicht mehr raus und der eigentliche Jahreswechsel versetzt ihn in Panik. Also versuchen mein Mann und ich, es ihm irgendwie angenehmer zu machen. Inzwischen haben wir bereits Kopfhörer für ihn und lassen klassische Musik laufen. Unsere neueste Errungenschaft: RelaxoPet (Version 2.0), auch bekannt als RelaxoDog.

Das ist eine kleine Box, ein Lautsprecher, der eine Melodie abspielen kann. Das Besondere: RelaxoPet schafft auch einen höheren Frequenzbereich, der für uns Menschen gar nicht mehr hörbar ist. Der Ansatz hat mir gefallen. Wie an anderer Stelle bereits erwähnt, vermute ich, dass Feuerwerkskörper Geräusche in diesem höheren Frequenzbereich abgeben. Besonders das scheint meinen Hund zu stören. Auf Feuerwerk aus dem Fernseher, der diese Frequenzen vermutlich gar nicht erreicht, reagiert er nicht. 

In diesem Jahr habe ich es um Silvester herum live getestet – wohl gemerkt aus Versehen. Mein Hund war bereits gestresst, hatte sich aber wieder beruhigt, als im Fernsehen unerwartet Feuerwerk auftauchte. Er stand auf und suchte scheinbar danach. Um Silvester rum lauscht er immer sehr auf Geräusche. Er kam sogar an den Fernseher, schien das Geräusch aber nicht richtig zu „finden“. Als wüsste er nicht, ob ihm das jetzt Angst machen sollte oder nicht. Irgendetwas ist hier also definitiv anders als an echtem Feuerwerk. Also: Silvester 2018/19 mit RelaxoPet. 


Hübscher, kleiner Lautsprecher

Der erste optische Eindruck hat mich sehr überrascht. Der Lautsprecher war kleiner als erwartet, kompakt, unauffällig, hübsch designet, wirkte hochwertig und robust. Er sieht aus, als könnte er vom Tisch fallen, ohne Schaden zu nehmen. Getestet habe ich es vorsichthalber aber nicht. Das Gerät fällt nicht weiter auf, sieht aber trotzdem nicht schlecht aus. Es dürfte so ziemlich überall in der Wohnung hinpassen.

Die Lautstärke lässt sich verstellen und kann ganz ordentlich nach oben gedreht werden. Zudem gibt es die Option, das Gerät auf für Menschen unhörbar zu stellen. Dann gibt der Lautsprecher ein kleines Rauschen ab, das empfindlichere Ohren wie meines aus der Nähe durchaus wahrnehmen. Anderen Personen mag es nicht auffallen. In den AGBs des Herstellers steht dazu, dass dieses Rauschen normal sei.

Laden lässt sich der Lautsprecher mittels USB-Kabel recht zügig. Die Akku-Laufzeit liegt bei etwa 22 Stunden, was recht kurz ist. Eine praktische Ladestandsanzeige gibt es allerdings, sodass man rechtzeitig das Ladekabel zücken kann. Außerdem kann das Gerät auch während dem Laden benutzt werden. Nach zwei Stunden schaltet RelaxoPet automatisch ab. Das kam mir zunächst unpraktisch vor, denn gerade an Silvester knallt es bei uns deutlich länger. Laut Hersteller soll das aber verhindern, dass der Hund aus Versehen dauerbeschallt wird. Gerade auf unhörbar gestellt erscheint das dann doch sinnvoll, zumal man an Silvester den Hund ohnehin nicht alleine lassen sollte. Da kann man auch kontrollieren, ob das RelaxoPet noch läuft.

Hörbare Musik etwas nervig, Lautsprecherqualität eher Mittelmaß

Auf hörbar geschaltet empfand ich persönlich die Melodie sehr störend und nervig. Es klingt wie Fahrstuhlmusik gemischt mit ein paar Klängen einfallsloser Klassik, Einschlaf-Geräusch-Generator und etwas, das vielleicht in einem Einkaufscenter laufen würde. Und das wiederholt sich immer nach kurzem Stocken in Dauerschleife. Was allein die hörbare Melodie betrifft, war ich daher nicht sehr überzeugt. Der Übergang müsste nahtloser sein. 

Außerdem habe ich da nicht wirklich einen Unterschied zu klassischer Musik erkennen können, die ebenfalls beruhigend wirken soll und deutlich angenehmer für die fünf Tage um Silvester rum zu hören ist. Hier liegt der Nutzen wohl wirklich in dem, was wir Menschen nicht wahrnehmen können. Zudem war die Qualität des Lautsprechers eher Mittelmaß im Vergleich zu dem, was ich von meinen sonstigen Boxen (nein, auch kein Profi-Equipment) gewohnt bin. Der Wirkungsradius des RelaxoPet liegt bei fünf Metern, was ich als recht wenig empfinde. Mein Hund wechselt gerne mal die Liegeposition, also muss ich immer aufmerksam sein und ihm das RelaxoPet hinterher tragen. 

Wirkt RelaxoPet bei Hunden gegen Silvesterangst?

Ich kann es weder bestätigen noch verneinen. Wir setzen immer auf mehrere Maßnamen zu Silvester, bauen dem Hund einen sicheren Unterschlupf, leisten ihm Gesellschaft, ohne ihn zu bemuttern, haben klassische Musik laufen und die erwähnten Kopfhörer gegen Geräusche. Das RelaxoPet ist bei uns also einer von vielen Bausteinen, die wir jedes Jahr optimieren. Als ich meinem Hund das RelaxoPet einzeln zeigte, schien es ihn nicht zu interessieren. Hielt ich es ihm hin, ging er leicht zurück und nahm die Ohren hoch. Es gibt also definitiv ein nur für ihn hörbares Geräusch ab und störend scheint es auch nicht zu sein.

Ein paar Tage vor Silvester habe ich es testweise nachts zum Einschlafen eingeschaltet und hatte den Eindruck, mein Hund wirkte damit sehr entspannt. An Silvester selbst war mein Hund dieses Jahr viel entspannter als je zuvor. Bei den Spaziergängen die Tage davor hatten wir das RelaxoPet ebenfalls dabei und auch da war mein Hund entspannter als sonst. RelaxoPet ist sicher kein Wundermittel, das die Angst hinfort fegt. Aber ich glaube nach diesem Silvester, dass es zumindest unterstützend etwas bringt. Bei Gewitter oder Ähnlichem, das nicht ganz so lange dauert und bei den meisten Hunden vielleicht auch keine ganz so große Angst auslöst, wirkt es sicher noch besser. Es dürfte aber auch sehr vom Hund abhängen, wie gut er auf den akustischen Reiz anspringt.

Preis reicht von „in Ordnung“ bis „happig“

Eine Aussage zum Preis ist schwierig, da der vor allem ein paar Wochen vor Silvester stark schwankte. Manche Anbieter gaben das RelaxoPet für etwa 45 Euro her, andere wollten über 100 Euro. Kurz vor Silvester war das Gerät dann auch überall vergriffen. Wer also ein RelaxoPet bei seinem Hund testen möchte, sollte es rechtzeitig kaufen. Dann ist es günstiger und auch tatsächlich verfügbar. 

Sie haben schon Erfahrungen mit RelaxoPet? Dann lassen Sie es uns wissen. In unserem Forum gibt es bereits ein Diskussionsthema dazu: https://vitaler-hund-forum.de/thread/1512-relaxopet-–-eine-box-gegen-silvesterstress-bei-hund-und-co/

Das RelaxoPet für Hunde soll übrigens auch bei Katzen wirksam sein. Zudem gibt es Modelle für Pferde und Vögel.

Aus anderen Kategorien

Das Plakat zu Kollege Hund 2019

Aktionstag Kollege Hund: Tierfreundliche Unternehmen gesucht 

Pressemitteilung und Bildmaterial des Deutschen Tierschutzbundes Den Hund mit zur Arbeit nehmen – für viele …

ein Umzugskarton und ein Schlüssel

Umziehen mit Hund – was muss ich bedenken?

Wenn Hundehalter umziehen, müssen sie sich nicht nur mit dem üblichen Umzugsstress befassen. Sie müssen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.