Körbchen / Über Vitaler Hund
Jacqueline Geisel und ihr Hund Leopold

Über Vitaler Hund

Mit vitaler-hund.de habe ich begon­nen, weil ich für meinen eigenen Hund einige Bücher und Studien gelesen habe. Irgend­wann hatte ich so viel Lite­ra­tur zusam­men­ge­tra­gen, dass ich deren Inhalt irgendwo fest­hal­ten wollte. Was kam da gele­ge­ner als eine eigene Inter­net­seite? Also begann ich zu schrei­ben. Das erste Thema war Ernäh­rung – denn mit meinen eigenen Nach­for­schun­gen hatte ich eben­falls beim Thema Barf ange­fan­gen.

Die Roh­füt­te­rung allein gab schon so viel her, dass ich mona­te­lang mit dem Schrei­ben von Arti­keln beschäf­tigt war. Dieser Bereich weitete sich immer weiter aus und so umfasste die Seite bald auch Artikel zum Thema Teil­barf, Kuren, selbst­ge­ba­cke­nen Lecker­lis, Nass­fut­ter, Tro­cken­fut­ter, der Dekla­ra­tion von Fer­tig­fut­ter und schließ­lich auch einer – hof­fent­lich sehr umfas­sen­den – Liste mit Lebens­mit­teln, die ein Hund so zu sich nehmen darf.

Doch irgend­wann wurde es mir zu ein­sei­tig. Immer­hin besteht die Hun­de­hal­tung nicht nur aus den ver­schie­de­nen Ansät­zen zum Barf, ja noch nicht einmal nur aus dem Dis­kus­si­ons­be­reich Ernäh­rung. Nahe lag da erst einmal ein Gesund­heits­be­reich, der sich zunächst auf die Ernäh­rung bei ver­schie­de­nen Erkran­kun­gen und eine Erklä­rung zu den häu­figs­ten Gesund­heits­pro­ble­men stützte. Später weitete sich das auf Artikel zum Thema Imp­fun­gen oder auch Fieber beim Hund aus.

Nach und nach suchte ich außer­dem Ant­wor­ten auf die Fragen, die man sich als Hun­de­hal­ter nunmal irgend­wann so stellt, bei­spiels­weise wie Hun­de­haare wachsen, wie Hunde sehen, wie sie hören oder ob sie sich im Spiegel erken­nen können. Dann kamen noch all­ge­mei­nere Themen hinzu, bei­spiels­weise ein his­to­ri­scher Abriss, warum es in Deutsch­land über­haupt eine Hun­de­steuer gibt.
Einen großen Bereich nimmt inzwi­schen auch die Hun­de­hal­tung ein. Dort wusste ich zuerst gar nicht so recht, ob sich ein eigener Bereich lohnen würde. Könnte ich je genug schrei­ben, um diesen Bereich eini­ger­ma­ßen zu füllen? Ja, das könnte ich. Inzwi­schen hat sich die neue Ein­tei­lung mehr als bezahlt gemacht, denn in ihr haben Artikel zum Thema ver­misste und zuge­lau­fene Hunde, Tipps bei Hitze, Hin­weise für die Fell­pflege oder auch für den Zecken­schutz ihren Platz gefun­den.

Und nun kam noch ein neuer und ganz anderer Bereich dazu, nämlich das Vitaler Hund/forum. Damit möchte ich einen etwas anderen Weg als den bis­he­ri­gen beschrei­ten. Ich hoffe, ich beschreite ihn gemein­sam mit vielen anderen Hun­de­hal­tern.

Wie es mit dieser Inter­net­seite wei­ter­ge­hen wird, weiß ich noch nicht. Ich weiß nur, dass ich noch lange nicht fertig bin, noch nicht allem auf dem Grund gegan­gen bin und noch nicht alles erforscht habe, was es in diesem großen und span­nen­den Feld der Hun­de­hal­tung zu ent­de­cken gibt.

Noch kurz zu meiner Person…

Ich bin bereits mit Hunden auf­ge­wach­sen und inzwi­schen stolze »Mama« meines zweiten eigenen Hundes. Leo(pold) lebt seit 2011 bei mir und ist ein Misch­ling aus dem Ausland. Von Anfang an war er ein Mäkler was Futter, Lie­ge­plätze und Spiel­zeug anging – wie jeder andere Hund auch eben etwas »ganz beson­de­res«. Daher landet seit wenigen Wochen nach seiner Ankunft nur noch rohes Fleisch mit Bei­la­gen in seinem Napf, Kau­ar­ti­kel werden sorg­fäl­tig aus­ge­wählt und selbst die rich­tige Stelle zum Schwim­men loten wir an jedem neuen Fluss­stück auch neu aus. Da mein Hund mich nun mehr oder weniger zwang, mich mit den all­täg­li­chen Dingen des Hun­de­hal­ter­da­seins noch genauer zu befas­sen als ich es für meinen vor­he­ri­gen Hund bereits getan hatte, habe ich mich nach und nach durch ver­schie­dene Lite­ra­tur gewühlt, beson­ders auch im Ernäh­rungs­be­reich. Da es im Inter­net nur wenige seriöse Seiten zum Thema Ernäh­rung zu geben scheint, die seriöse Quellen vor­le­gen können, rein infor­ma­tiv die Sach­ver­halte dar­stel­len und nicht zu etwas bestimm­tem raten und dafür etwas anderes ver­teu­feln, habe ich mich ent­schlos­sen, dieses Projekt anzu­ge­hen und nach und nach hier zusam­men­zu­fas­sen, was ich mir im Laufe der Zeit selbst zusam­men gesucht habe, sowohl über Barf, als auch über Fer­tig­fut­ter und diverse Gegen­stände für den Hund.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen und hoffe, dass Sie das ein oder andere Neue von hier mit­neh­men.