die Gemüsetaler

Gemüsetaler

Zutaten

  • 300g Karotte
  • 1 Zuc­chini
  • 250g Quark
  • 200g kör­ni­ger Frisch­käse
  • 2 Eier
  • (frische) Kräuter nach Wahl

Die Zutaten reichen für etwa ein volles Blech mit Teigmasse.

Zubereitung

Das Gemüse fein reiben und über­schüs­sige Flüs­sig­keit abgie­ßen, anschlie­ßend mit Quark und kör­ni­gem Frisch­käse mischen, Kräuter nach Wahl und zwei Eier dazu geben. Die Masse gut umrüh­ren und anschlie­ßend gleich­mä­ßig auf einem mit Back­pa­pier aus­ge­leg­ten Back­blech aus­strei­chen. Bei 200° Ober- und Unter­hitze etwa 50 Minuten backen, bis die Flüs­sig­keit ver­dampft ist und die Gemü­se­platte etwas braun ist. Anschlie­ßend das Blech aus dem Ofen nehmen und die Masse einige Minuten aus­küh­len lassen. Das Aus­ste­chen ist auf­grund der Gemü­se­fa­sern schwie­rig, aber es lassen sich aus der Platte gut Stücke schnei­den oder – wenn sie kom­plett durch­ge­trock­net ist – auch brechen. Die Stücke müssen etwa einen Tag bei Zim­mer­tem­pe­ra­tur und gut ver­teilt auf einem Teller oder Back­blech liegen und aus­här­ten. Die Halt­bar­keit ist auf­grund des kör­ni­gen Frisch­kä­ses begrenzt. Füttern Sie Ihrem Hund die Gemü­se­ta­ler also recht zügig. Sie können auch einfach die halbe Menge an Zutaten verwenden.

Aus anderen Kategorien

bettelnde Hunde

Brauchen Hunde einen wöchentlichen Fastentag?

Als ich mich vor einigen Jahren in das Barfen eingelesen habe, stieß ich häufig auf …

neugieriger Hund

Barf-Irrtümer

Barfen ist nicht jedermanns Sache. Dafür habe ich durchaus Verständnis. Leider kommen mir aber hin …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beantworten Sie diese Sicherheitsfrage *