Körbchen / Blog / Mein Hund hat Anaplasmose – was ist das?
eine vollgesogene Zecke auf einem Blatt

Mein Hund hat Anaplasmose – was ist das?

Die Canine Ana­plas­mose ist eine von Zecken über­tra­gene Mit­tel­meer­krank­heit. Der gemeine Holz­bock (Ixodes ricinus) über­trägt die Bak­te­rien der Gattung Ana­plasma – genauer Ana­plasma pha­go­cy­to­p­hilum – auf den Hund. Wenn sie im Blut angelangt sind, greifen sie einen Teil die Gra­nu­lo­zy­ten (weiße Blutkörperchen) an. Denn die Bakterien ver­meh­ren sich in den Zellen und zer­stö­ren sie dadurch schließ­lich. Die Erkran­kung tritt in allen Ländern auf, in denen der Holz­bock ver­brei­tet ist. Dazu zählen England, Schwe­den, Däne­mark, Nor­we­gen, Holland, Deutsch­land, Öster­reich, Schweiz, Frank­reich, Nord­spa­nien, Nord­ita­lien, Polen, Ungarn, Tsche­chi­sche Repu­blik, Bul­ga­rien, Slo­we­nien und Kroa­tien. In Deutsch­land sind schät­zungs­weise zwei bis fünf Prozent aller Holz­bö­cke Über­trä­ger der Ana­plas­men.


Wie äußert sich die Anaplasmose?

Auf­fäl­lig bei einer Infek­tion ist das ver­än­derte Blut­bild. Die Kon­zen­tra­tion von Blut­plätt­chen (Throm­bo­zy­ten), weißen Blut­kör­per­chen (Leu­ko­zy­ten) und roten Blut­kör­per­chen (Ery­thro­zy­ten) sinkt stark. Die Sym­ptome reichen von hohem Fieber, Erbre­chen, Durch­fall und damit ein­her­ge­hend Gewichts­ver­lust über Milz- und Leber­ver­grö­ße­rung bis hin zu Lymph­kno­ten­schwel­lun­gen, Gelenk­ent­zün­dun­gen (Poly­ar­thri­tis) und -schwel­lun­gen und Anämie. Außerdem ist ein Befall des zen­tra­len Ner­ven­sys­tems möglich.

Behan­delt wird die Ana­plas­mose mit einer mehrwöchigen Antibiotikatherapie. Dazu kommt eine symptomatische Behandlung mit entsprechenden Medikamenten.

Aus anderen Kategorien

ein Teller mit Minipizzen für Hunde

Minipizzen für Hunde

Zutaten für den Pizzateig 18g Haferflocken 1 Ei 1 EL Magerquark 135g Thunfisch im eigenen …

ein Haufen Gulasch

Was ist Barf?

Barf, Barfen oder auch Rohfütterung – dieser Trend in der Hundeernährung hat viele Namen. Wie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.